Trainer/innen

Die Trainer der DSG Volksbank Wien sind hochqualifiziert und ausgebildet für alle Disziplinen der Leichtathletik sowie alle Altersbereiche. Wir haben derzeit 5 ausgeblidete Leichtathletiktrainer sowie 9 Instruktoren im Einsatz. Lisi und Georg unterrichten außerdem auf der Sportuniversität Wien. Zahlreiche Sportstudenten ergänzen unsere Trainergarde.

Der hohe Qualitätsstandard unsere Trainer und Übungsleiter garantiert ideale Betreuung auf höchstem Leistungslevel dokumentiert durch zahlreiche Qualifikationen unserer Athleten für internationale Meisterschaften und fürs Nationalteam. Außerdem befindet sich die DSG Volksbank Wien seit 2010 ständig unter den Top 3 Vereinen im ÖLV-Cup.


Marta Chabrova

chabrova.marta@gmail.com
Altersklassen U8 / U10

Georg Denev

georg_denev@yahoo.de
0650 / 93 40 381

Disziplin: Sprint (60-400m)
Erfolge als Coach: 4 verschiedene AthletInnen, die in den letzten 2 Jahren Einzelstaatsmeistertitel in diversen Sprintbewerben gewonnen haben.

Motto: "Mit Fleiß und Konsequenz im Training kommen die Erfolge"

Ziele als Coach: "Individuelles Potential ausschöpfen"

Beruf:
Nationaltrainer Sprint Nachwuchs im Österreichischen Leichtathletikverband
Leiter einer erwachsenen Sprintleistungsgruppe bei der DSG Wien
Lehrbeauftragter an der Uni Wien und Trainer am Universitätssportinstitut
Sportliche Hobbies:
Sprinten, Turnen, Gewichtheben, Boxen, Ballspiele

Nele Feldmann

nele.feldmann@gmail.com
0699 182 097 59

Altersklasse U10 / U12

Lena Burkhardt

ulenasophie@aol.com
0660 40 50 193

Nachwuchs

Florian Domenig

floriandom@msn.com
0699 181 07 211

Altersklassen U8 / U10 / U12

Herwig Grünsteidl

herwig.gruensteidl@gmail.com
0699 / 100 66 264

Sportlicher Leiter
Im früheren (Athleten)Leben war Herwig Grünsteidl 400m Hürden- und 800m-Läufer, der sich auch manchmal im Mehrkampf versucht hat.Zur Zeit ist er als Teilzeittrainer beim ÖLV angestellt. 
Seit 1988 ist er als Trainer bei der DSG Volksbank Wien tätig und derzeit auch ihr Sportlicher Leiter.
Er betreut Spitzen- und Nachwuchsathleten vor allem im Mehrkampf, in den Sprung-, Sprint- und Hürdendisziplinen.

Lieblingsdisziplin & pB als Athlet: 400mHü (55,4sec), 800m (1:54,6min), Hochsprung (1,91m)
Größter Erfolg als Athlet: Vizestaatsmeister 4x400m (für Union St. Pölten)
Länge der eigenen LA-Karriere: 1975-1992
Lieblingswettkampf: Mehrkampfmeeting Götzis
Lieblingssportplatz: Union-Anlage in St. Pölten und Mösle-Stadion in Götzis
Lieblingsdisziplin als Coach: Hürden, Stabhoch, Mehrkampf
Größter Erfolg als Coach: im Nachwuchs EYOF-110mHü-Silber Dominik Distelberger, in der allgemeinen Klasse die EM-Teilnahmen von Victoria Schreibeis über 100mHü, Dominik Distelberger im Zehnkampf, der österr. Hallen-Fünfkampfrekord von Lisi Plazotta und die persönliche Bestleistung von Dominik Distelberger von 8168 Punkten (Platz 20 in der Weltrangliste 2014).
Bitterster Moment als Coach: Verletzung von Victoria beim letzten Training vor der Universiade 2007 (Bänderriss)
Erfolgreichste AthletInnen: Dominik Distelberger, Victoria Schreibeis, Matthias Rebl, Elisabeth Plazotta, Tim Nemeth
Schönster Moment in der LA überhaupt: KEIN Moment, sondern die Entwicklung der DSG seit meiner Tätigkeit (ab 1986) vom 45. Platz im ÖLV-Cup bis zur Etablierung als Spitzenverein! Außerdem noch jeder (!) DSG-Staffelsieg bei ÖM!

Seine TrainerInnenkollegen Georg Denev, Alex Maier, Elisabeth Plazotta und Karl Sander über Herwig:
Wie ist Herwig in seiner Funktion als Trainer: hoch kompetent, engagiert, zuverlässig → 25 Stunden/Tag für die LA da!Herwig als sportlicher Leiter: unermüdlich – das „Fundament“ der DSG LA und derjenige, der „eigentlich eh alles“ koordiniertWas ist Herwigs Traum in Bezug auf den Verein: Nummer 1 in Österreich zu werden und dabei stets die positive Entwicklung voranzutreiben und möglichst viele AthletInnen zu internationalen Teilnahmen zu bringen!Herwigs größte Stärken als Trainer: seine Ruhe, seine Kompetenz, ist immer für seine AthletInnen da, hat Geduld ohne EndeHerwigs größte Schwäche: seine Geduld ohne Ende gepaart mit gelegentlicher UngeduldWas verbindet Ihr mit Herwig: Umsetzung des gemeinsam in den 1980ern entstandenen Traums (KS), Unterstützung als Jungtrainer (AM) und generell wann immer man ihn braucht (GD)Euer emotionalster Moment mit Herwig: Freude über ersten Wiener Meistertitel mit Herwig als Coach (AM), Start in Götzis als Athletin und 5-Kampf-Rekord mit Herwig als Coach (LP)„wenn Herwig nicht wäre, dann...“ wäre die DSG Volksbank Wien nicht dort, wo WIR aktuell schon sind!

Alexander Maier "Coach Maier"

alexander.maier1@chello.at
0699 / 171 64 165

Disziplin: Lauf, Mehrkampf + U18

Ausbildung: Staatlich geprüfter Diplomtrainer für LA; Diplomierter Personaltrainer

Beruf: Fitnesstrainer (Fitnessstudio Life Line im Auhofcenter)

Weitere Tätigkeiten in der LA: Nachwuchssportwart im WLV; Mitglied der Gehsportkommission des ÖLV

„Ich bin seit über 20 Jahren in der Leichtathletik mit dabei und durfte dabei lernen, dass diese nicht nur die Mutter aller Sportarten ist (ohne Lauf kein Fussball, ohne Wurf kein Handball, ohne Sprung kein Volleyball….), sondern auch die Lässigste aller Sportarten! Dieses Feeling möchte ich den Athlet/Innen weitergeben, so dass sie hoffentlich auch ein Leben lang der Leichtathletik verbunden bleiben!“

Markus Kornfeld

kornfeld.markus@gmail.com
0699 113 43 701

Beruf: Student Sport und Physik Lehramt

Leiter eines Sprint USI Kurses gemeinsam mit Georg Denev

Clemens Mossburger

clemensmo@gmx.at
0699 / 107 66 700

Disziplin: Kindertrg.13-15J.

Nadine Möller

nadine.sport@web.de
0680/ 40 27 614

Disziplin: Kindertrg.11-13J

Elisabeth "Lisi" Plazotta

longjump@gmx.at
Ausbildung: Mag. Sportwissenschaften mit Prävention/Rekreation, Diplomtrainerin LA, Massage, Kampfrichterausbildung

Beruf: Lehrbauftragte Sportuniversität Wien, USI-Lehrerin, Nationaltrainerin Mehrkampf Frauen, Vereinstrainerin DSG Wien

Ihre momentanen (Wettkampf) Athleten:
Dominik Siedlaczek, Linda Thoms, Fabio Rosas Rondinelli, Philipp Siedlaczek, Julia Knaus (Ban), Marlies Scheifinger, Sebastian Kaiser, Konstantin Sieghart, Nadine Möller, Johannes Masanz, Michael Winkelmeier, gerald Dietl, Carmen WildEhemalige Athleten u.a.: Benjamin Grill, Marco Steinbrecher, Alexis Arvanitis, Emanuel Krobath, Nils Neubauer, Annamaria Rendessy, Susanne Dobner, Alexander Hann,...

Länge der eigenen LA-Karriere in Jahren (ca.): 15 Jahre
Lieblingsdisziplin als Athlet plus pB: Weitsprung (6,16m)
größter Erfolg als Athletin: Österreichischer Rekord 5-Kampf, Teilnahme am größten Mehrkampfmeeting der Welt in Götzis
Lieblingswettkampf (sowohl als Coach oder Athlet): Götzis und die Europacups
Lieblingssportplatz: Möslestadion Götzis und Maribor (SLO)
Lieblingsdisziplin als Coach: Hürden, Mehrkampf
größter Erfolg als Coach: U20 EM-Teilnahmen von Benjamin Grill und Dominik Siedlaczek und das viele meiner "Nachwuchs"-Athleten auch in der Allgemeinen Klasse noch sehr gut und aktiv sind!
bittere Momente als Coach: allgemein, wenn zB. gerade im Lauf jemand nicht alles gibt, obwohl er/sie es könnte!
erfolgreichste AthletInnen: Benjamin Grill, Dominik Siedlaczek, Marco Steinbrecher, Linda Thoms ...
schönster Moment in der LA überhaupt: Zieleinlauf in Götzis nach pB über 800m (allerdings nur kurz (ein Moment halt), da mir dann doch etwas übel wurde )

Und so denken ihre AthletInnen über Trainerin Lisi:
Beschreibt Lisi als Coach: streng, professionell, direkt, zielstrebig, organisiert, autoritär, genau, "Schweizer Uhrwerk", motiviert, leistungsforderndBeschreibt Lisi als Menschen: farbenfroh, pragmatisch, offen, lässig, launischSpitznamen in der Gruppe: Lisi, Lisl, TränaMotto der Trainingsgruppe: zusammen durch dick und dünn, immer zu 110% engagiert, Unpünklichkeit zieht Liegestütze nach sichgrößte Stärke als Trainerin: sie kennt jeden Athleten ganz genau, blindes Verständnis, kann wenn's sein muss auch "Arschtritte" verpassen, Organisationstalent, Individualitätwann ist Lisi nervös: bei (Dominiks) Mehrkämpfen allgemein und Einstiegshöhen/ersten Versuchen bei MehrkämpfenBesonderheiten von Lisis Training: Aufwärmprogramm, schnelles FeedbackIhr größter Traum als Trainerin: mit einem Athleten zu einer Großveranstaltung der allgemeinen Klasse zu fahrenwas ich sonst noch sagen wollte...: Lisis Klingelton "I'm walking on sunshine!"

Motto als Coach:
"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren" (Berthold Brecht)

Ziele als Coach:
Freude an der Leichtathletik aber auch an der eigenen Leistung vermitteln (Ausschöpfen des persönlichen Leistungspotentials OHNE DOPING) - EM-WM-OlympiateilnehmerInnen coachen

Karl Sander

karl.sander@chello.at
0699 1 824 94 69

Trainer: Rudolf Klaban sen., Hubert Millonig
Disziplin: Mittel- und Langstreckenlauf
Erfolge: Nationalteameinsätze
Staatsmeiter 1973, 1974 & 1977
ca. 25x LM

Sektionsleiter Leichtathletik in der DSG Wien (deren weitere Sektionen Fußball, Tischtennis, Basketball sind; siehe Links)

Ausbildung: Lehramtsstudium für Deutsch und Sport, staatl. geprüft. Leichtathletik-Trainer

Nach der aktiven Zeit als Mittelstreckenläufer (ATSV Innsbruck 1971/72, ULC Wildschek in Wien 1972 – 1982) war er bereits Trainer beim ULC Wildschek, und nach der Auflösung dieses Vereins, 1993, ist er mit Herwig Grünsteidl bei der DSG Wien.Seit den 1990er Jahren ist er auch als Sparten- bzw. Nationaltrainer im ÖLV tätig.

Karl unterrichtet am BRG XIV, Linzerstraße 146, Deutsch und Sport und war etliche Jahre auch als Lehrbeauftragter am Institut für Sportwissenschaften auf der Schmelz.

Zur Zeit ist die Trainingsgruppe nicht nur sehr groß, sondern auch sehr erfolgreich.

Das folgende Motto, ein Spruch von Carl Diem, ist seiner Diplomarbeit für das Fach Sport vorangestellt:

„… Laufen ist das Rechte. Am Laufen lernt man die Federkraft, und die Federkraft sichert die Herzkraft und die Herzkraft sichert die Meisterschaft im 800m-Lauf und im Leben. Ich weiß nichts Besseres von der Leichtathletik zu sagen als: Sie ist schön.“

Lieblingsdisziplin & pB als Athlet: 800m (1:49,7min), 1000m (2:24,0min), 1500m (3:48,1min)
Größter Erfolg als Athlet: 2x Staatsmeister 800m, Staatsmeister 3x1000m (für ULC Wildschek)
Länge der eigenen LA-Karriere: 1971-1982
Erfolgreichste ehemalige Athleten: Langstreckler Martin Steinbauer (Hallen-EM-Teilnahme 2002) und Halbmarathonläufer Markus Burböck
Das verbindest du mit unserem Verein: den gemeinsam mit Herwig in den frühen 1990ern entwickelten Traum leben und unermüdlich an dessen Verwirklichung arbeiten

Seine AthletInnen über Karl:
Beschreibt Karl als Trainer: "Karl ist beste" (!), leicht chaotisch, best-dressed (Kapperl & Tennissocken über die Knie), immer für seine Athleten da, Trainer mit Herz & Leidenschaft, kompetent, multitasking-fähig, experimentierfreudigBeschreibt Karl als Menschen: kommunikativ (=Plaudertasche ), umgänglich, engagiert, ruhig, weise, freundlich, rücksichtsvoll, leiwand
Karls Spitzname(n): CK (coach Karl), CKi (coach Karli), Trainer
Seine größte Stärke als Trainer: weiß immer genau, wie man die Athleten motiviert und strahlt viel Ruhe aus
Wann ist er am nervösesten: vermutlich nie – höchstens wenn alle aus der Truppe Wettkampf haben und alles koordiniert werden muss
Was denkt Ihr ist sein größter Traum als Trainer: die Trainingsgruppe selbst ...und dass alle das Bestmögliche aus sich herausholen und als Menschen glücklich werden
Was ist Euer aller gemeinsamer sportlicher Traum: gemeinsam richtig gut werden
Schönste gemeinsame Wettkampferinnerung mit Karl: jede gute Staffel-/Mannschaftsleistung, wenn alle bei einem WK Bestleistungen aufstellen (bspw. Koblenz 2013), gemeinsames Feiern vom ersten Titel oder dem Durchbrechen „magischer“ Barrieren
Was wir sonst noch sagen wollen… CKi = bester Coach aller Zeiten, weil er immer für einen da ist und dafür sind wir ihm total dankbar!

Julia Siart

Julia.siart@outlook.com
0650 738 08 59

Disziplin: Kugel, Hammer, Diskus

Persönliche Bestleistungen:
Hammer: 58,25m
Kugel: 13,88m
Diskus: 39,38m

Erfolge als Trainerin:Von meinen AthletInnen als super Trainerin bezeichnet zu werden.

Julia ist eine erfahrene und erfolgreiche Werferin (Hammer, Kugel und Diskus) und trainiert seit 2012 WerferInnen der DSG.Selber hat sie viele Rekorde aufgestellt und gibt ihr Wissen und ihre Begeisterung gerne weiter.Ihre AthletInnen schätzen ihre verständnisvolle, lustige und motivierende Art und den Umstand, dass ihrem Adlerauge keine kleine Technikschummelei entgeht.Hauptziel ist es in der Trainingsgruppe durch Spaß und Vielseitigkeit die Freude am Werfen und der Leichtathletik zu leben.

Ausbildungen:Breakdance und Hip-Hop Instuktorin, in Ausbildung zur TrainerinAndere Sportarten: Basketball, Fußball, Pilates, Yoga, Tanzen

Ziele als Trainerin:Mein Wissen meinen AthletInnen weiterzugeben und die Freude am Werfen zu vermitteln.

Linda Thoms

linda.thoms@gmx.at
0664 / 3974765

Disziplin: Kindertrg.13-15J.

Neben meinem Sportstudium (Sportwissenschaften und Sport Lehramt) bin ich nach wie vor aktive Leichtathletin mit Teilnahmen und Platzierungen an bzw. bei Österreichischen Meisterschaften. Seit 2008 bin ich Nachwuchstrainerin bei der DSG und betreue eine U12 und eine U14-Trainingsgruppe. Mein Motto, sowohl bei eigenen Wettkämpfen, als auch bei der Nachwuchsarbeit: "Der Weg ist das Ziel"

Mein Hauptaugenmerk liegt darin den Kindern den Spaß an der Leichtathletik zu vermitteln und sie für das zukünftige Mehrtraining vorzubereiten. Außerdem ist mein Ziel, dass die Kinder und Jugendliche die große Vielfalt dieser Sportart kennen lernen und in allen Mehrkampf-Disziplinen geschult werden. Der größte Erfolg wäre es, wenn möglichst viele Kinder noch im Junioren- bzw. Erwachsenenalter der Leichtathletik treu bleiben und ihre persönlichen Ziele erreichen.

Caroline Möller

Nachwuchs


sponsored by