ÖMS U16, Amstetten


Bei den letzten ÖMS des Jahres 2017 war der Nachwuchs im Fokus. In Amstetten ermittelten die Altersklassen U16 und U20 ihre österreichischen Meister.

Die erste Goldmedaille sicherte sich Sebastian FREY über die 3.000m. In souveräner Manier holte er sich nach dem Titel im Crosslauf seinen zweiten Titel des Jahres. Gleich am darauf folgenden Tag erkämpfte er sich mit neuer Bestleistung von 2:38,97min den nächsten Sieg und darf sich noch zweifacher österreichischer Meister nennen.

Einen viel umjubelten Sieg feierte Lionel STRASSER im Hochsprung. Nach übersprungenen 1,82m freute sie die gesamte Trainingsgruppe über Gold!

Eusebiu SATMAREAN konnte seine Bestleistung im Weitsprung um über 20cm verbessern und sicherte sich mit 5,81m die Bronzemedaille unmittelbar vor seinem Teamkollegen Lionel, der mit 5,70m auf den vierten Platz kam. Am zweiten Tag kam Eusebiu nicht recht in Fahrt und verpasste über 100m und im Speerwurf das Finale. Solide war jedoch der Kugelstoß mit 11,52m.

Lionel trat noch über die 100m und 300m Hürden an. Über die längere Distanz belegte er Rang 8 und war nicht wirklich zufrieden. Über die kurze Hürdenstrecke verbesserte Lionel seine pB daüfr gleich zwei Mal und belegte in 14,54sec den vierten Platz.

Iago SCHUERMANS belegte über 100m in 12,04sec den sechsten Rang, im Kugelstoß holte er mit 12,03m etwas überraschend Bronze!

Fabian TSCHABRUNN bestritt seine ersten Meisterschaften und schlug sich über die 1.000m sehr tapfer und freute sich nach 2:58,80min über eine neue Bestleistung. Eusebiu, Iago und Lionel holten gemeinsam mit Christian RINGHOFER dank guter Staffelübergaben in 47,60sec den dritten Rang über 4x100m.

Bie den Mädchen traten zu Beginn der ÖM Isabelle GENIS und Anna-Lena WEILHARTER über die 80m Hürden an, verpassten jedoch das Finale. Anna-Lena freute sich dann über 300m Hürden über eine Bestzeit und wurde tolle Achte. Auch im Hochsprung erreichte sie als 5. mit 1,56m eine Platzierung.

Anna Lisa KROPF trat im Stabhochsprung an und übersprang souverän die 2,00m, scheiterte dann jedoch leider an 2,20m und wurde Achte.

Sarah WIDHALM hatte im Weitsprung Anlaufschwierigkeiten und verpasste das Finale. Auch über 100m war sie nicht zufrieden und verpasste leider den Endlauf.

Leonie RUPP kam dagegen super aus den Blöcken und zeigte einen schönen 100m-Lauf. Über 300m lief sie noch mal stärker und kam nach 45,06sec auf den sechsten Rang.

Marnie KELLY trat ebenfalls über die 100m und 300m an, doch waren die langen Ferien deutlich zu spüren und ein Platz in den Top-8 blieb ihr verwehrt.

Die 4x100m Staffel mit Leonie, Sarah, Anna-Lena und Marnie zeigte zum Meisterschaftsabschluss souveräne Übergaben und kam nach 52,80sec auf Rang sechs.

Glückwunsch an unsere jüngsten ÖMS-TeilnehmerInnen!

Ergebnisse



sponsored by