Österreichische U18/U23-Meisterschaften, Kapfenberg 19./20.08.2017


Mitten in den Ferien fanden heuer die Österr.U18/U23-Meisterschaften statt. Dementsprechend hatten viele Vereine auch Besetzungsprobleme wegen noch in den Ferien befindlichen Schülern.

Dennoch konnte die DSG Volksbank Wien in beiden Klassen gemeinsam 26 Athleten an den Start bringen.

3x Gold, 5x Silber, 6x Bronze und 22 weitere Top-8 Platzierungen gab es zu bejubeln.

Männlich U23

Alle drei Goldmedaillen holten unsere Männer. Florian DOMENIG verteidigte seinen 110m Hürden-Titel erfolgreich. Mit 14,46sec blieb er nur knapp über seiner Bestzeit. Die Überraschung schlechthin lieferte Thomas REGNER. Er reihte sich im 800m-Lauf zunächst in das Feld ein. Nach 350m übernahm er die Spitze und war von seinen Konkurrenten nicht mehr einzuholen. Mit 1:57,95 min hatte er auf den Zweiten einen Vorsprung von genau einer Sekunde und kam bis auf 13 Hundertstel an seine pB aus 2015 heran. Den dritten Meistertitel sicherten sich die favorisierten Staffelmänner. Ali TASTEPE, Andreas UNGER, Flo DOMENIG und Alex GUGLIA brachten das Staffelholz fehlerfrei und souverän nach 42,52 sec mit nahezu einer halben Sekunde Vorsprung ins Ziel.

Fabian BREIT (Hochsprung) und Lukas WEILHARTER (400m) holten jeweils U23-Silber. Beide lieferten eine Talentprobe ab. Fabian stellte mit 1,85m seine pB ein. Lukas kam in 50,33 sec bis auf eine Hundertstel an seine pB heran. Beide haben Mitte September noch "ihre" U20-Meisterschaften.

Bernhard OBRECHT freute sich nach längerer krankheits- und verletzungsbedingter Pause sehr über einen gelungenen 5000er. Mit neuer Bestzeit von 15:28,06 min holte er mit einem sehenswerten Endspurt die Bronzemedaille.

Lukas holte sich zusätzlich noch einen vierten Platz (23,00) über 200m. Ebenfalls Vierter wurde Ali TASTEPE im 100m-Sprint. Mit der neuen Bestzeit von 11,11 sec näherte er sich der 11-Sekunden Grenze um ein weiteres Stück.

Herbert GRÜNSTEIDL warf Diskus und Speer zu Rang 5 und 6. Der Diskus landete bei zufriedenstellenden 36,08m. Den Speer schleuderte er auf eine Saisonbestmarke von 50,58m. In diesem sehr knappen und spannenden Wettkampf landete sein letzter Versuch nahe der 55m-Marke aber außerhalb des Sektors - ein Versprechen für die Zukunft - vielleicht auch noch für heuer. Andreas UNGER (6. 11,29sec) und Florian DOMENIG (7. 11,38sec) komplettierten das DSG-Trio im 100m-Finale. Ivan FERRIGHETTO landete nach 15,81sec über die Hürden auf Platz 6. Ebenfalls Platz 6 belegte unsere Zweier-Staffel mit Newcomer Christian RINGHOFER, Thomas, Ivan und Lukas in guten 45,07 sec.

Weibliche U23

Unsere U23-Damen holten mit 5 Medaillen nahezu das Maximum. Savannah MAPALAGAMA landete zwei mal auf Rang zwei. Über 100m lief sie 12,10 sec, über 200m 24,69sec. Mit beiden Leistungen war sie am Ende einer sehr erfolgreichen Saison zufrieden. Sigrid PORTENSCHLAGER bereitet sich auf die nächstwöchigen Mehrkampfmeisterschaften vor. Dementsprechend vielfältig war ihr Leistungsangebot. Nach 400m-Silber (58,28sec) sicherte sie sich auch noch Bronze über 400m Hürden in neuer Bestzeit von 64,88sec. Wenn sie vor der 8.Hürde nicht umgeknickt wäre - wer weiß was da herausgekommen wäre.... Platz fünf mit der Kugel (11,12m) und im Hürdensprint (15,22sec) rundeten ihre Einzelauftritte ab. In der Besetzung Melanie ORLICKA, Savannah, Sigrid und Kerstin LIMBECK, die als Zuschauerin angereist wegen "Not an der Frau" sofort als Schlussläuferin eingesprungen ist, holte die 4x100m Staffel Bronze in 50,60sec.

Männliche U18

Lionel STRASSER startete am Wochenende über die 110m Hürden und holte sich mit 16.64sec. den 7. Platz. Im Hochsprung konnte er leider nicht an seine Leistung anknüpfen und kam mit 1.79m auf den 5. Platz.

Dominik HOLLENDOHNER überraschte sich und seinen Trainer im Hammerwurf mit neuer Pb 36,71m und dem 3. Platz. Im Diskus konnte er seine Leistung leider nicht abrufen und landet auf den 6. Platz mit 35,81m. Beim Kugelstoßen musste er sich mit 11.16m zufrieden geben.

Roman ZWIETNIG lief gute 200m in 23.56sec. Platz 7 und konnte sich in den 400m (52.95sec.) über Platz 5 freuen.

Iago SCHUERMAN, Julian MALISCHNIG, Christian RINGHOFER und Stephan HAJEK starteten im Extra Lauf über 100m. Julian ließ seine Vereinskollegen hinter sich mit 12.42sec., Iago 12.72sec., Christian und Stephan kamen gleichzeitig ins Ziel mit 12.88sec.

Zusammen mit Roman liefen Iago, Julian und Stephan die Staffel und konnten die Konkurrenz leider nicht hinter sich lassen (46.76sec.) Platz 6.

Weibliche U18

Melanie ORLICKA konnte ihre Leistung im Speerwurf nicht abrufen und verpasste das Finale mit 28,68m.

Astrid LIMBECK bereitete sich gut für die Staats vor, dennoch funktionierte der Diskuswurf nicht optimal und sie sicherte sich den 6. Platz mit 33.03m. Im Kugelstoßen konnte sie sich unter die besten 8 einreihen mit 12.04m (7. Platz).

Emilie GENIS lief einen guten 800m Lauf und musste die Konkurrenz ziehen lassen. Sie kam auf den 4. Platz mit 2:22.62min. Die 400m konnte sie mit 60.78sec. Platz 6. abschließen.

Katharina MAHLFLEISCH startete nach langer Verletzungspause im 100m Lauf und konnte sich mit 12.36sec. für das Finale qualifizieren. Dort sicherte sie sich souverän den 3. Platz mit 12.48sec.

Anna-Lena WEILHARTER sprang im Hochsprung 1.50m und belegte Platz 6.

Isabelle GENIS konnte sich in ihrem Extralauf über 100m mit 13.41sec. durchsetzen.

Emilie, Kathi, Isabelle und Anna-Lena liefen in der 4x100m Staffel, mit sicheren Übergaben, auf den 3. Platz mit 49.71sec.


Ergebnisse

PS: DANKE an Herwig und Caro für die tollen und ausführlichen Berichte!



sponsored by